Donnerstag, 27. April 2017

Fashion Revolution Week 2017 #Haulternative


Auch in der Fashion Revolution Week 2017 wollen wir daran erinnern, dass 2013 in Dhaka beim Einsturz des Rana-Plaza-Gebäudekomplexes 1127 Menschen ihr Leben dafür lassen mussten, dass wir billige Markenkleidung einkaufen können.
Susanne Mamimade hat auf ihrem Blog wieder eine Aktion dazu laufen, bei der in diesem Jahr Alternativen zum Mode-Hamsterrad gezeigt werden sollen ... #Haulternatives.
Deshalb habe ich mir nicht einfach etwas Neues genäht, sondern habe etwas Altes neu genäht. :-)
Hier sind als Grundlage dafür fünf Shirts, die ich mir in 2013 genäht habe:



Schon lange habe ich sie nicht mehr getragen. Das lilafarbene habe ich über die Facebook-Gruppe "Handmade Secondhand Österreich" weiterverkauft, die anderen vier werden regelmäßig einer weiteren Verwendung zugeführt. Erste Schnippsel habe ich zB hier hineingenäht:



Sehr gerne habe ich mich auch bei diesen Shirts bedient, um daraus bestimmte Farbton-Stückchen für Loops oder Decken auszuschneiden. Vor dem gegenständlichen Shirt-Projekt war der aktuelle Stand so:




Ich habe mir einen Kombi-Stoff aus meinen Regalen gesucht, dazu einen neuen Schnitt ausgedruckt, damit ich nicht immer dasselbe nähe, und mich mit pelziger Unterstützung ans Werk gemacht:



Jetzt habe ich als Ergebnis ein neues Shirt, von dem ich wieder nicht ganz sicher bin, ob ich es besonders oft tragen werde. 



Ich fürchte nämlich, dass dieser Braunton mir irgendwie gar nicht steht. Dazu bin ich viel zu blass.



Aber ich habe meine Sommerfarbe noch in Arbeit. (-; Das könnte also noch besser werden. Und falls nicht, schenke ich das Shirt entweder meiner Großen, die schon gesagt hat, dass es ihr gefällt, oder ich stelle es nach dreimal Tragen in oben genannter Facebook-Gruppe zum Verkauf ein ... damit habe ich gleich noch zwei Haulternatives gefunden. :-))




Schnittmuster: Lady Pepe/Mialuna
Verlinkt bei RUMS.
Verlinkt bei Susanne Mamimades #Haulternative.

Kommentare:

  1. Ein super Projekt!
    Ich find ja, dass durch die tollen bunten Elemente der braun-Ton in den Hintergrund gerät. Für mich siehst du nicht zu blass dafür aus! Aber deine 2 Alternativen sind ja auch echt gut :)
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbarer Tipp! Geniale Verwertung - ganz KitzKatzRegenbogen. Und die Sache mit dem Beige-Braun kenne ich gut. Immer eine schwierige Sache/Farbe!
    Mir gefällt vor allem der Rücken besonders gut!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr, sehr cool! Gefällt mir total gut :-)

    AntwortenLöschen
  4. Das Shirt finde ich sehr gelungen, sieht toll aus! Aber was hilft das schon, wenn man sich darin nicht so wohl fühlt? Wenigstens hättest Du ja schon eine dankbare Abnehmerin gefunden, und somit war die ganze Arbeit nicht umsonst!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen