Donnerstag, 27. April 2017

Fashion Revolution Week 2017 #Haulternative


Auch in der Fashion Revolution Week 2017 wollen wir daran erinnern, dass 2013 in Dhaka beim Einsturz des Rana-Plaza-Gebäudekomplexes 1127 Menschen ihr Leben dafür lassen mussten, dass wir billige Markenkleidung einkaufen können.
Susanne Mamimade hat auf ihrem Blog wieder eine Aktion dazu laufen, bei der in diesem Jahr Alternativen zum Mode-Hamsterrad gezeigt werden sollen ... #Haulternatives.
Deshalb habe ich mir nicht einfach etwas Neues genäht, sondern habe etwas Altes neu genäht. :-)
Hier sind als Grundlage dafür fünf Shirts, die ich mir in 2013 genäht habe:



Schon lange habe ich sie nicht mehr getragen. Das lilafarbene habe ich über die Facebook-Gruppe "Handmade Secondhand Österreich" weiterverkauft, die anderen vier werden regelmäßig einer weiteren Verwendung zugeführt. Erste Schnippsel habe ich zB hier hineingenäht:



Sehr gerne habe ich mich auch bei diesen Shirts bedient, um daraus bestimmte Farbton-Stückchen für Loops oder Decken auszuschneiden. Vor dem gegenständlichen Shirt-Projekt war der aktuelle Stand so:




Ich habe mir einen Kombi-Stoff aus meinen Regalen gesucht, dazu einen neuen Schnitt ausgedruckt, damit ich nicht immer dasselbe nähe, und mich mit pelziger Unterstützung ans Werk gemacht:



Jetzt habe ich als Ergebnis ein neues Shirt, von dem ich wieder nicht ganz sicher bin, ob ich es besonders oft tragen werde. 



Ich fürchte nämlich, dass dieser Braunton mir irgendwie gar nicht steht. Dazu bin ich viel zu blass.



Aber ich habe meine Sommerfarbe noch in Arbeit. (-; Das könnte also noch besser werden. Und falls nicht, schenke ich das Shirt entweder meiner Großen, die schon gesagt hat, dass es ihr gefällt, oder ich stelle es nach dreimal Tragen in oben genannter Facebook-Gruppe zum Verkauf ein ... damit habe ich gleich noch zwei Haulternatives gefunden. :-))




Schnittmuster: Lady Pepe/Mialuna
Verlinkt bei RUMS.
Verlinkt bei Susanne Mamimades #Haulternative.

Mittwoch, 26. April 2017

Emoji MAlotty


Nachdem alle Wunsch-Decken fertig genäht sind, habe ich nun endlich diese Wunsch-Kombi für meine Tochter gearbeitet ... ein Glück, dass ihr nach fast einem Jahr Wartezeit überhaupt der Stoff noch halbwegs gefällt. ;-) 

Eigentlich hatten wir als Loch-Appli auf dem Pulli einen Stern in Neon-Orange geplant, aber irgendwie wollte mir das dann nicht so recht zu den Emojis darunter passen. Meine Tochter hat meinen alternativen Smiley-Vorschlag sehr schnell mit "Mach doch den Diamanten" erledigt und so ist es ein Diamant geworden. Ob die feinen Verästelungen viele Wäschen lang so bleiben werden, weiß ich noch nicht. ;-)


Verlinkt beim Teens Point.

Freitag, 21. April 2017

Crowdfunding, Postproduktion Teil 4


GESCHAFFT!!!!!!

Ich freu mich so! Am Mittwochabend vergangener Woche, also schon vor zehn Tagen, habe ich diese Decke oben im Bild fertig bekommen. Es war die letzte noch fällige Wunsch-Decke aus meinem Crowdfunding im November/Dezember des Vorjahres. Eine liebe Nähkollegin aus Vorarlberg war so extrem nett und geduldig, von sich aus anzubieten, dass sie die letzte Decken-Empfängerin in der Reihe der Wunschdecken-Spender sein würde, wofür ich ihr wirklich sehr dankbar war und bin; trotzdem hatte ich zuletzt schon ein sehr schlechtes Gewissen, weil das alles so lange gedauert hat.
Aber irgendwann konnte ich doch auch dieses Endlosprojekt zu Ende bringen. :-)

Klaudia hat sich eine Jersey-Streifen-Regenbogen-Decke gewünscht, so etwas hatte ich vorher noch nie genäht, also auch nähtechnisch eine kleine Herausforderung. (Jersey-Quadrate aneinander nähen funktioniert nämlich etwas besser, das verzieht sich nicht so leicht ... aber je länger es wird, desto mehr möchte der Jersey in eine bestimmte Richtung und es wird ein wenig schief ... etwas knifflig. Aber durchaus im Machbar-Bereich.)

Inzwischen ist die Decke auch gut bei den neuen Besitzern angekommen und wird fleißig bekuschelt. Ich habe endlich ein seit vier oder fünf Monaten versprochenes Shirt für meine Tochter zugeschnitten, allerdings noch nicht genäht, und habe einige weitere Projekte im Kopf, darunter auch, ich trau es mich fast nicht zu schreiben, ein, zwei ... Decken. Ich muss wohl spinnen.
Habt ein gutes Wochenende!