Donnerstag, 26. Februar 2015

Fresita reloaded


Vergangenen Donnerstag habe ich euch an dieser Stelle meinen ersten Versuch mit dem Schnitt "Fresita" gezeigt. Die meisten von euch fanden den weiten Look nicht so besonders toll, ich eigentlich auch nicht  wirklich. Aber eigentlich, so vom Prinzip her, mochte ich den Schnitt ja schon, also das Asymmetrische und die Raglanärmel und die große Tasche unten ... also wollte ich ihn nicht gleich wieder weglegen. Nell, aus deren Feder der Schnitt ja stammt, hat mir dankenswerterweise geraten, statt 158/164, wie im letzten Versuch, einfach mal Größe 146/152 zu versuchen, und das hab ich nun gestern gemacht.
146/152 abgezeichnet ... und beim Zuschnitt bei Vorder- und Rückenteil und bei den Ärmeln unten einige Zentimeter zugegeben, denn, wie schon letztes Mal geschrieben, groß bin ich zwar nicht, aber eben doch 167 cm und nicht 146. ;-)


Meinen Regenbogen habe ich diesmal nicht in gleichmäßigen Streifen zugeschnitten, sondern ebenfalls asymmetrisch, und zwar für die Tasche und für die Ärmel. Ich hab beides vorm Verarbeiten für euch fotografiert - besonders von der Tasche sieht man ja nach dem Einnähen fast gar nix mehr. ;-)



Und weil ich letzte Woche einige Fragen/Bitten nach Fotos bekommen habe, auf denen man die Kapuze besser erkennen kann, habe ich mir diesmal ordentlich Mühe gegeben und das Shirt brav von allen Seiten abgelichtet. Also diesmal ein ganzer Schwung schlecht belichteter Bilder von vorne und hinten und von der Seite für euch! :-)))



Sogar mit Kapuze am Kopf, ja! 


Und mit doofem Grinser im Gesicht, ja! 



Jetzt jedenfalls schön figurnah, so ist mir das lieber. Mache ich in dieser Form sehr gerne wieder, "Fresita" in 146/152.
Verlinkt bei RUMS.

Montag, 23. Februar 2015

Fehmarn reloaded


Mr. Kitzkatz hat vergangenen Donnerstag Geburtstag gefeiert. Und weil seine "Hausjacke", der gute alte rote "Fehmarn", in den er Abend für Abend schlüpft, nachdem er den Anzug abgelegt hat, allmählich wirklich schon sehr, sehr abgetragen aussah, habe ich endlich eine neue Version davon genäht. (Noch dazu war das alte Teil nur ein "Probestück" und eigentlich war geplant, dass ich kurz danach eine bessere Version nähe.)
Eigentlich (allmählich stelle ich fest, dass ich keinen Eintrag hier ohne "eigentlich" hinbekomme, jedenfalls nicht, wenn es um Genähtes für meine Familie oder mich geht *g) sollte diese Jacke ja schon ein Weihnachtsgeschenk werden, aber naja, die Zeit. *räusper*
Nun aber habe ich es endlich geschafft. Blauer Fleece mit ein bisschen Schwarz.


Eine interessante Beobachtung ist, dass Fleece im Laufe der Zeit deutlich nachgibt und an Länge/Weite gewinnt. Die rote Jacke hatte, wie ich leider eben erst nachgelesen habe, anfangs zu kurze Ärmel, inzwischen sind die Ärmel zu einer komfortablen Länge ausgeleiert.
Die neue blaue Jacke ... nun ja, mein Mann hat sie ausgepackt, angezogen und gemeint: zu kurze Ärmel! Ich wollte sie gleich nehmen und die Ärmel verlängern, aber mein Mann war nicht bereit, das Teil gleich wieder herzugeben. (-; Und nach einigen Tagen im Gebrauch haben die Ärmel die Komfort-Länge schon so gut wie errreicht. Interessantes Material, Fleece, wirklich!
Tragefoto hätte ich eigentlich keins bekommen, aber so zwischendurch hat mir das Telefon welche gemacht. *g* 


Angenehmen Wochenbeginn wünsch ich euch!

Donnerstag, 19. Februar 2015

Fresita


Ursprünglich wollte ich mir für diesen Donnerstag ein weiteres Bronte-Top nähen, und zwar in Türkis. Den Stoff hatte ich gestern Früh schon bereit gelegt. Aber dann ist mir aufgefallen, dass ich irgendwie doch keine Lust mehr hatte, mit dem Strom zu schwimmen. (-; Ist irgendwie nicht so meins. Der Schnitt gefällt mir immer noch, ja, aber das kann ich nächste Woche auch noch machen. Diese Woche brauche ich Abwechslung.
Vor ein paar Tagen hatte ich beim Einordnen des halben Meters Rechnungen, die sich auf meinem Schreibtisch angesammelt hatten, ganz unten den Schnitt "Fresita" begraben gefunden, also habe ich den mal für mich abgezeichnet, und zwar nach einem Blick in die Maßtabelle in Größe 158/164.
"Cable Knit" in Grün von der Stoffprinzessin ist erst vorgestern hier eingetroffen und frisch getrocknet, also gleich mal angeschnitten, Grün trage ich ohnehin sonst nie.
Zu nähen begonnen habe ich gestern Abend (Oje! Asymmetrisch zuschneiden?! Bei jemandem, der IMMER rechts und links verwechselt?! Soll ich euch was verraten? Die Kapuze habe ich DREI MAL zuzschneiden müssen, bis sie auf der richtigen Seite schief war. Und immer erst beim Annähen gemerkt. *hust*), fertig habe ich das Stück erst heute gemacht.


Und hier ist also "Fresita", grün und schwarz und ein bisschen bunt.
Was denkt ihr so?
Ich finde sie unheimlich weit und groß. Also, das ist tatsächlich nur 158/164. Ich bin 167 cm groß, habe brav wieder zugenommen und wiege aktuell 54 kg, also ist das wohl so weit gedacht. Die große gezackte Tasche unten ist toll, ich liebe große Taschen. Aber die enorme Weite mag ich nicht so gerne, die würde ich bei einer zweiten Version irgendwie rausnehmen müssen. Nur wo? An den Seiten wohl nicht, da sind ja die Tascheneingriffe - wahrscheinlich dann eher in der Mitte, oder? Die Druckerleiste am Hals fand ich die erste Viertelstunde beim Tragen sehr gewöhnungsbedürftig, aber jetzt geht es schon. :-)


Ich laufe jetzt mal einen Tag lang damit herum und entscheide dann, ob ich mehr davon mag ...


Verlinkt bei RUMS.

Mittwoch, 18. Februar 2015

Regenbogen-Kreis-Kissen


Von Februar bis April reihen sich so einige Geburtstage aneinander in meinem Kalender, für die ich Geschenke brauche.
Den Anfang hat früher meine Mutter gemacht - ihr Geburtstag war am 2. Februar. Allerdings ist es nun leider schon zehn Jahre her, dass wir den zum letzten Mal gemeinsam feiern durften.
Für eine der besten Freundinnen meiner Mutter, H., die ich nun zu meinen Freundinnen zählen darf - danke! - und die ebenfalls im Februar Geburtstag feiert, habe ich diese Kissen genäht.
Bei meinem letzten Besuch wirkte H.s neues dunkles Sofa noch etwas leer und sie meinte selbst, da würde jetzt noch ein "Farbtupf" fehlen ... ich hoffe, meine zwei Polster kommen gelegen. :-)
Zuerst hatte ich nur die Version links genäht, die war mir dann irgendwie zu hart/unbunt, deshalb musste ich das Ganze noch einmal mit einem "weicheren" Hintergrund versuchen. Ist aber wohl Geschmackssache, denn meine Große findet das linke Kissen eindeutig schöner, ich das rechte. Mal sehen, was H. meint.
Und ihr so?


Dienstag, 17. Februar 2015

Mission Kuschelhase


Für den Sohn einer lieben Kundin durfte ich ein ganz besonderes Shirt nähen: Der Lieblings-Kuschelhase sollte als Applikation vorne drauf kommen.
Dazu hat sie mir über meine FB-Seite ein Foto vom Kuschelhasen geschickt und ich habe mein Bestes versucht, den 3D-Hasen in eine flache Appli umzuwandeln.


Das zerbrochene Knopfauge sollte auf dem Shirt wieder heil sein; mit den Knöpfen haben wir ein wenig herumexperimentiert, bis die passende Version (zwei verschieden große grüne Knöpfe) gefunden war. 


Nun hoffe ich, dass F. sich zu seinem 6. Geburtstag Ende Februar über das neue Shirt freuen wird, das seine Mama für ihn geplant hat. :-) 


Schnitt: Farbenmix "Hilde", 122/128
Verlinkt beim Creadienstag

Donnerstag, 12. Februar 2015

The Bronte Top


Normalerweise bin ich ja nicht so der Lemming-Typ. Wenn viele etwas machen, lehne ich mich eher zurück und gucke zu, als dass ich auch mitmache. Meistens jedenfalls. Naja.
Diese Woche hat Frau Kreativkäfer uns auf Instagram ihre immer neuen Bronte-Tops von Jennifer Lauren Vintage gezeigt und ... hm ... was soll ich sagen, die haben mir echt gut gefallen. Natürlich ist mir aufgefallen, dass außer mir noch ein paar hundert andere Leute begeistert waren und, wie gesagt, normalerweise ist das eher wieder ein Punkt, dass ich etwas doch nicht so mag. Aber diesen Schnitt wollte ich nun doch probieren.
Hab das nicht gerade günstige Ebook also gekauft, die komplette sehr sympathisch geschriebene Anleitung gelesen und mir Größe 8 genäht, wie üblich am späten Mittwochabend. (Irgendwann leiste ich mir auch mal solche Scheinwerfer und schicken Foto-Hintergründe, wie ihr sie inzwischen alle habt, damit meine Kurz-vor-Mitternacht-Fotos nicht mehr wie Kurz-vor-Mitternacht-Fotos aussehen.)
Das ist nun mal ganz was anderes als mein Standard-"Willi/Elli"-Shirt und entsprechend habe ich von einem meiner Mädels auch ein "Sieht komisch aus, das Ding" bekommen. (-; Mir gefällt der Schnitt eigentlich immer noch, auch angezogen an mir. Wenn ich mir jetzt noch einen passenden Gürtel kaufe, kann ich es auch zu meinen Standard-Jeans tragen, dann wäre ich, glaube ich, richtig zufrieden.


Verlinkt bei RUMS.

Dienstag, 10. Februar 2015

Rainbow Postcards


Schon lange geplant, hab ich mir am Wochenende endlich mal Zeit genommen, Stoffkarten zu nähen.
Dazu gibt es eine prima Anleitung hier bei Stitchydoo, die mal in den Farbenmix-Inspirationen verlinkt war.

Meine Karten sind grundsätzlich nach dieser Anleitung genäht, mit dem kleinen Unterschied, dass ich die Regenbogen-Applis negativ gearbeitet habe.
Ich habe ein bisschen für euch mitgeknipst: Zuerst graue Stoffrechtecke ausgeschnitten, dann mithilfe von Stylefix Samtband-Regenbögen aufgeklebt. Appli-Motive (spiegelverkehrt, falls es Schrift sein soll) auf Vliesofix aufgezeichnet, auf den Applistoff aufgebügelt, Kartenform aus dem Applistoff ausgeschnitten, auf die Regenbogenstoffkarten aufgebügelt. Auf die Rückseite der Stoffkarten Vliesline (H-irgendwas, siehe Anleitung von Stitchydoo) aufgebügelt. Applimotiv mit Zickzack umrandet.
Karton in Kartengröße ausgeschnitten, hinten auf die Stoffkarte geklebt, Karte am Rand nochmal mit Zickzack umrandet.



Die meisten Karten hab ich gleich gestern, Montag, verschickt - drei sind noch hier bei mir, die machen sich in den nächsten Tagen bzw. Wochen auf die Reise. :-)

Verlinkt beim Creadienstag, bei Create in Austria und bei pamelopees Valentinstags-Linkparty.

Donnerstag, 5. Februar 2015

Yes I can


Manchmal ist es etwas schwierig und anstrengend im Leben ... aber ein bisschen Motivation kann nie schaden, finde ich - die habe ich mir, wie üblich, aufs Shirt genäht, diesmal mit einer Negativapplikation auf der Bauchtasche.

Nachdem es sonst schon nicht immer so optimal läuft für mich in den letzten Monaten, haben wir gestern in der Tierklinik für unseren Kater Fritzi ein "Nein" für die vom Tierhomöpathen vorgeschlagene kleine, entlastende OP bekommen, somit wird er mit seinem Fibrosarkom-Rezidiv wahrscheinlich nur noch ein paar Wochen halbwegs schmerzfrei bei uns bleiben können - und wir sind alle sehr traurig wieder mit ihm nach Hause gefahren.
Von meinem spätabends noch genähten üblichen "Elli"-Shirt, das ich erst kurz vor Mitternacht fotografiert habe, muss deshalb ein einziges Bild reichen.

Verlinkt bei RUMS.

Dienstag, 3. Februar 2015

Lecker Obst!


Gestern habe ich euch schon das Katzenshirt für meine kleine Nichte zum Geburtstag gezeigt, heute folgt der Hauptteil der genähten Geschenke ... OBST satt! :-)
Die Oma - meine Stiefmutter - wollte V. ebenfalls etwas Genähtes schenken und wir haben eine Weile gemeinsam beratschlagt, welches Appli-Motiv passend sein könnte. V.s Lieblingstiere, Katzen, Tiger ... haben wir alle schon auf T-Shirts verschenkt in letzter Zeit. Wat hat V. denn noch gerne?, fragte ich unschuldig, und bekam die überraschende Antwort: Sie isst gerne! Und nach etwas Nachdenken ... nähtechnisch schon viel besser umsetzbar: Sie isst gern Obst. Na, geht doch wunderbar! Fröhliches Obst!
So habe ich eine "Lou" in 98/104 genäht:


Und weil ich dann noch ein Geschenk von mir dazu machen wollte, habe ich die applizierten Früchte noch mal in 3D zum Kuscheln nachgenäht. (Die schälbare Banane habe ich einfach so genäht; das Schnittmuster für Apfel und Birne hatte ich schon lange unbenutzt hier rumliegen, das war eigentlich ein amerikanisches Nadelkissen-Schnittmuster, das ich in den drei Tagen, seit ich es genäht habe, schon wieder verlegt habe. *hüstel*) Und dazu dann noch ein Täschchen, in dem frau das Obst mit herumtragen kann.



Alle Geschenke hat die Oma am Sonntag bei V.s Geburstagsfeier überbracht - gestern am Telefon hat sie mir berichtet, dass besonders die schälbare Banane der große Hit gewesen ist. :-) Fein!

Verlinkt beim Creadienstag.

Montag, 2. Februar 2015

Katzen-Patch-Leni


Dieses Wochenende ist meine jüngste Nichte schon zwei Jahre alt geworden.
Gerne trägt sie meine genähten Sachen, deshalb habe ich natürlich mit Vergnügen wieder etwas Neues für sie gemacht. 
Normalerweise kann ich ja kaum ohne Appli nähen, aber bei einem Stoff wie diesem darf eigentlich nichts mehr dazu, da ist schon mehr als genug drauf. Die kleine V. mag Katzen zum Glück genauso gerne wie wir. (Leider weiß ich nicht mehr, wie der Stoff heißt, und am Rand ist auch nix aufgedruckt ... nur falls jemand fragen sollte - sorry!)
Aber dafür mussten dann gepatchte Ärmel sein.


Bei uns sind diese Woche Semesterferien. Wir wollten zwar nichts Großes unternehmen, aber, da auch mein Mann Urlaub genommen hat, ein paar Dinge erledigen ... nun hat mich am Wochenende eine fiese Erkältung erwischt, mal sehen, ob ich trotzdem irgendwas schaffe.

Startet gut in die neue Woche!

Schnitt: "Leni" von Farbenmix in 98/104