Samstag, 30. März 2013

Frohe Ostern im Schnee!


Na, wie es aussieht, werden dieses Jahr die bunten Eier erstmals im Haus gesucht ... oder doch im Garten zwischen den dicken Schneeflocken, die angeblich über Nacht wieder zu fallen beginnen werden? Winter ist schön, aber im Frühling mag ich ihn nicht so besonders. 
Heute sind jedenfalls pünktlich zum Fest unsere Osterbasteleien für Oma und Opa fertig geworden: Die Mädchen haben auf Holzresten Ostertiere aufgezeichnet und ich habe mir Mühe gegeben, alles ordentlich mit der Dekupiersäge auszusägen.


Das große kleine Mädchen hat zwei klassische Osterhasen aus Holz gemacht. (Naja, vielleicht nicht ganz klassisch, einer trägt eine Brille.)


Die Große mag es etwas ausgefallener und hat neben einem Küken ein "Ostertier" gezeichnet und gemalt. Die Ähnlichkeit mit einem Hasen ist nicht ganz zufällig, allerdings kann es Eier legen, habe ich mir erklären lassen.


Und ich hab für euch einen Schneehasen gebaut:


Ein frohes Osterfest wünsch ich euch allen ... und dass der Frühling dann irgendwann wirklich kommt und auch bleibt.

Donnerstag, 28. März 2013

Knochen, Kissen, (K)Eule


Einige von euch erinnern sich vielleicht noch an die nicht so ganz erfolgreich zusammengenähte Patchwork-Decke, die ich Freundin D. zu Weihnachten geschenkt habe. Die Decke war trotz nähtechnischer Mängel ein voller Erfolg und ist bei D. und ihrem Partner regelmäßig und gerne im Einsatz.
Zu D.s Geburtstag diese Woche habe ich deshab noch drei dazu passende Kissen genäht.
Falls beim Rumknotzen auf dem Sofa ins Buch geguckt wird - ein Leseknochen:


Fürs Auge (und hat am meisten Arbeit gemacht) - ein gepatchter Kissenbezug passend zum Stil der Decke (und sogar mit Thermolam unten drunter, damit ich einen Quilt-Effekt erziele):


Und zum Kuscheln eine Eule "Lalia" nach dem Schnittmuster von Farbenmix:



Liebe D. hoffentlich treffen wir uns bald mal wieder, damit ich dir deine Kissen überreichen kann. :-)

Und hier zeige ich euch noch ein wunderwunderschönes Regenbogengeschenk, das mich Ende letzter Woche erreicht hat - vielen herzlichen Dank, liebe Josy, ich hab mich riesig gefreut!!!
Ist der Knopfregenbogen nicht genial? Und der Häkelregenbogen? Und die Katzentaschentücher? Und überhaupt? Hach! Danke!


Freitag, 22. März 2013

Kitzkatz-Kollektion 4


Meine letzte kleine "Kollektion" (Himmel, das klingt immer so wichtigtuerisch ...) liegt schon VIER Monate zurück, kaum zu glauben. Im November hatte ich Eulen-Olivias fürs Geschäft im Ort genäht. Im Dezember war ich mit Weihnachten beschäftigt, im Jänner hatten sie im Geschäft nur Ausverkauf, im Februar haben sie umgebaut und die erste Märzhälfte war ich mit meiner Rainbow Style Week beschäftigt. Diese vier Kleidchen hätten eigentlich ein Teil davon sein sollen. Nun ja. Meine nicht ganz realistische Arbeitsaufwandeinschätzung hat mir da wohl mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht.


Aber nun, nach bloß vier Tagen Arbeit, sind sie schon fertig: vier Kleider nach dem Farbenmix-"Tini"-Schnitt aus Blümchen-Jersey in Regenbogenoptik.


Besonders in der kleinsten genähten Größe (hier 98/104) finde ich das Kleid total putzig:


Verziert sind alle vier mit den Faule-plastische-Appli-Blümchen, die ich euch neulich am Creadienstag gezeigt habe: 


Hinten habe ich über meinem Label noch einen kleinen Regenbogen aufgenäht, an dem dann das Etikett mit Größen- und Materialangaben, Preis etc. befestigt werden kann:


Alle vier Kleider zusammen ergeben fast schon einen Regenbogenkreis:


Die größte Größe bei diesem Schnitt ist leider 134/140, der sind meine Mädchen eigentlich schon entwachsen; trotzdem hat sich das große kleine Mädchen entschieden, euch das größte Kleid am Modell zu zeigen. Allerdings hat sie schnell gemerkt, dass sie das zu kleine Kleid ziemlich unbequem findet - leider, denn gefallen hätte es mir gut an ihr: 




Ein schönes Wochenende wünsche ich euch - und eine schöne Osterferienwoche! Ob und wie oft ich in den Osterferien zum Bloggen kommen werde, weiß ich noch nicht so genau ... einige Nähprojekte sind jedenfalls geplant. Habt es schön und bunt inzwischen!

Mittwoch, 20. März 2013

Sonne in mein Herz ♥


Manchmal im Leben gibt es magische Momente, die einen ganz unvorbereitet treffen. Sie kommen ganz plötzlich und dann finden Sonne und Glück ihren Weg ganz direkt in dein Herz, egal, ob du gerade unter einer Regenwolke stehst oder vor einem Trümmerhaufen.
So einen Moment hatte ich heute und dafür möchte ich aus ganzem Herzen DANKE zu Eva sagen. Der Briefträger hat mir vorhin dein Päckchen gebracht.


Nun ist es so, dass ich mein Privatleben hier im Blog immer beiseite gelassen habe und das auch in Zukunft gerne so handhaben möchte. Ich mache jetzt eine winzige Ausnahme, indem ich erwähne, dass ich heute trotz des wunderbar sonnigen Wetters einen dunkelschwarzgrauen Morgen hatte und gerade dabei war, mich unter beträchtlichem Taschentuchverbrauch wieder zu sammeln, als Evas Päckchen bei mir ankam und ich diese traumschöne Kette herausholte.
Das Timing ist natürlich Zufall, aber es hätte perfekter nicht sein können. :-)
Eva, du hast mir mein Strahlen zurückgebracht - DANKE! Ich freu mich riesig! Es ist DIE Kette für mich!



Was für ein schöner, sonniger Tag! :-)
(Dein Regenbogen-Packerl habe ich übrigens gestern aufgegeben.)

Dienstag, 19. März 2013

Mini-Tutorial: Plastische Applikation für Faule


Eigentlich wollte ich nach Ende der Rainbow Style Week 3 ja ein wenig kürzer treten, aber naja, ein Projekt hatte/habe ich ja noch zugeschnitten herumliegen. Außerdem hatte ich am Sonntagabend unter der Dusche eine nette kleine Idee und die wollte ich gleich mit euch teilen. :-) (Jetzt denke ich sogar unter der Dusche schon ans Bloggen, ich glaub ich muss zum Arzt.) Nämlich plastisch Applizieren ohne großen Aufwand. Ich mag plastische Appis/3-D-Applis ja besonders gerne, also baumelnde Beinchen, flatternde Flügelchen, wackelnde Hundeschwänzchen und all sowas. Bis jetzt habe ich dafür mühsam zwei Teile rechts auf rechts genäht, mit Vlieseline verstärkt, NZ zurückgeschnitten, gewendet, von rechts abgesteppt blablabla. Aber jetzt!
Ich zeige euch anhand einer Blume mit plastischen Blütenblättern, was ich meine.
(Und sorry, ich habe nicht viel Zeit für die Anleitung verwendet, die Fotos sind unbearbeitet und alle in diesem einen Bild versammelt.)


1. Eine Vorlage erstellen, wie bei jeder Applikation. Hier ein Kreis für die Blütenmitte und Blütenblätter für rundherum - eigentlich genügt als Vorlage EIN Blütenblatt.

2. Alles auf Vliesofix durchzeichnen. In diesem Fall einmal die Blütenmitte und sechs Blütenblätter. Die vorgezeichneten Teile GROB ausschneiden (mit Rand drumherum) und auf die linke Seite vom Applistoff (hier am besten Jersey, damit es nicht/kaum ausfranst!) bügeln.

3. Alle Teile wie vorgezeichnet aus dem Stoff ausschneiden. 

4. Jetzt kommts! Vliesofix-Papier abziehen. (Dafür gibts übrigens auch einen Trick, wenn es mal wieder an keiner Stelle runtergehen will. Einfach so tun, als ob man den Stoff zerreißen will, der zerreißt nämlich nicht. Aaaber das Vliesofixpapier, das reißt dann ganz schnell!) Und dann das Blütenblatt mit der gummierten Seite nach unten wieder auf den Stoff (linke Seite!) legen, den man vorher schon für das Blütenblatt verwendet hat, und aufbügeln. So erhält man ein links auf links gedoppeltes Blütenblatt.

5. Mit einer guten Schere exakt ausschneiden.

6. Mit allen Blütenblättern den Vorgang wiederholen.

7. Alle Blütenblätter knappkantig mit Geradstich absteppen.

8. Blütenblätter leicht überlappend an der gewünschten Stelle platzieren. Von der runden Blütenmitte das Papier abziehen und die Blütenmitte aufbügeln, damit werden die Blütenblätter bereits ein bisschen fixiert.

9. Auf die linke Stoffseite abreißbares Stickvlies legen. Die runde Blütenmitte mit engem Zickzackstich aufnähen. 

Fertig! :-)

   
Genauso geht es natürlich auch mit allen anderen plastischen Applis und es muss nicht immer mit engem Zickzack fixiert werden. Hier ist ein Beispiel für einen Schmetterling mit flatternden Flügeln und hier ein Beispiel für einen Hasen mit beweglichen Ohren, wo ich die plastischen Teile jeweils mittig mit Geradstich fixiert habe. (Da allerdings noch mit etwas anderer Technik als heute/gestern.)

Ich hoffe, meine kleine Anleitung taugt etwas für euch. Und ich hoffe, dass sie nicht erst letzte Woche bei jemand anderem im Blog zu lesen war, denn ich habe mir nicht die Mühe gemacht, vor dem Fotografieren und Schreiben danach zu suchen. (Falls sich jemand in seinem Urheberrecht verletzt fühlt, bitte melden!)

Ich habe die Blumen gleich in vierfacher Ausfertigung genäht, sie kommen auf vier regenbogenbunte Kleider, an denen ich heute weiternähen werde:


Das ist mein heutiger Beitrag zum Creadienstag - ich bin schon gespannt, was ihr heute so alles werkt!

Montag, 18. März 2013

Rainbow Style Week 3 (8): Rainbow Robos Tomboy


Einmal gehts noch mit einem Regenbogenwerk von mir im Rahmen der Rainbow Style Week 3.
Besonders gern mag ich es, wenn ich beim Nähen gleich zwei Lieblingsthemen miteinander verbinden kann - in diesem Fall Regenbogen und Roboter. 


Bei diesem Shirt für mein großes kleines Mädchen habe ich den neuen Farbenmix-Schnitt "Tomboy" ausprobiert - in der geraden Jungs-Variante, mit selbst zugeschnittenen Schulterpatten.
Bei der Applikation ist mir ein fantastischer Fehler passiert. Ursprünglich sollte die Appli nämlich so aussehen wie auf dem Bild unten. Meine Große hat mir tatkräftig beim Ausschneiden der bunten Robos aus Vliesofix geholfen und dann habe ich am Samstag alles aufgebügelt und aufgenäht, während das große kleine Mädchen fröhlichen Besuch von Freundin A. hatte. Meine Konzentration war aber offenbar deutlich reduziert, denn als ich am Sonntag nach dem Zusammennähen die Säume steckte, musste ich feststellen, dass die Applikation gut gelungen auf dem Rückenteil platziert war. *kreisch*
Meine Tochter meinte natürlich, dass da unbedingt noch etwas geändert werden muss, und weil ich keine Lust auf Shirt-Zerschneiden oder Ausschnitt-Ändern hatte, habe ich vorne noch einmal fünf bunte Robos appliziert, allerdings nicht mehr mit allzu viel Vergnügen. ;-)


Das Endergebnis ist jedenfalls glücklicherweise ein fröhlich buntes, gut passendes Shirt geworden - Mission completed! 



Und das wars dann mit der Rainbow Style Week 3. Ich habe zwar noch ein etwas größeres Regenbogenprojekt fertig zugeschnitten hier liegen, das ich heute angehen und irgendwann die nächsten Tage hoffentlich fertig zeigen werde, aber es heißt nun mal Week und nicht Month, da muss auch irgendwann wieder Schluss sein.
Die Regenbogenwoche mit euch war wie die letzten beiden Rainbow Style Weeks sehr intensiv für mich, hat wieder viel Spaß gemacht, sehr viele Glücksmomente beim Angucken eurer vielen wunderschönen Regenbogenwerke für mich gebracht, auch sehr viel Arbeit gemacht, mir viele Ahs und Ohs entlockt, viele Inspirationen gebracht und den einen oder anderen Nähwunschtraum geweckt. (Vor allem die fantastischen Quilts, die einige von euch verlinkt haben, hach! *seufz*)
Extra gefreut habe ich mich, dass einige von euch gleich mehrmals mitgemacht haben, ganz besonders Charlotte Fingerhut, Halitha, Janas Lieblingsdesigner, tasmanlis, Lalawear und ... mit großem Respektabstand: verfuchstundzugenäht. Eva hat bis gestern Abend ELF Regenbogenwerke verlinkt, boah! Danke! Weil ich so schwer beeindruckt war und bin, habe ich spontan beschlossen, ein paar von meinen Regenbogenschätzen mit dir zu teilen. Schreib mir doch bitte deine Adresse - meine Mailadresse findest du in der Sidebar.


Hier unten sind sie noch einmal alle versammelt: eure wunderbaren Regenbogenwerke, die ihr diesmal mit uns geteilt habt! Vielen Dank an alle fürs Mitmachen! Zwei Wochen lang ist die Linkliste noch für euch geöffnet, falls ihr noch etwas ergänzen möchtet. Und ansonsten: Die nächste Rainbow Style Week kommt bestimmt. :-) Stay tuned!



Sonntag, 17. März 2013

Rainbow Style Week 3 (7): Kuschel-Regenbogen


Tag 7 der Rainbow Style Week 3 ist ein kuschelgemütlicher Sonntag ... und da gibt es etwas kleines Kuscheliges für mein kleines Kuschelmädchen.  


Für den Kuschelregenbogen habe ich zweimal sechs halbkreisförmige Streifen aus Nicky mit der Overlock zusammengenäht, dazu zwei blassrosa Beine aus Interlock genäht und mit Watte befüllt, ein Gesicht aufgenäht, alle Teile zusammengefügt, ausgestopft ... und fertig.


Der Kuschelregenbogen steckt heute im Geburtstagskalender meines kleinen großen Mädchens, deshalb kann ich euch noch keine Kuschel-Fotos zeigen. (Bei uns gibt es für jedes Kind zum Geburtstag entweder eine Party  oder einen Geburtstagskalender - da liegt dann etwa vier Wochen lang vor dem Geburtstag jeden Morgen ein Mini-Geschenk in einer eigens dafür bestimmten Schatzkiste. Sehr beliebt! Das große kleine Mädchen hat sich dieses Jahr gegen die Party und für den Kalender entschieden.)


Nun wären wir mit Tag 7 eigentlich am Ende der dritten Regenbogenwoche angelangt, aber irgendwie habe ich ein, zwei meiner geplanten Projekte noch nicht untergebracht. Gut möglich, dass ich euch also in den nächsten Tagen noch den einen oder anderen Nachtrag liefere.
Einstweilen bleibt die Linkliste mit euren Regenbogen-Herrlichkeiten weiterhin geöffnet und ihr könnt gerne noch Werke hinzufügen:



Samstag, 16. März 2013

Rainbow Style Week 3 (6): Dinner for Two


Am Tag 6 der Rainbow Style Week 3 gibt es nicht soo viel zu sehen: zwei kleine feine Tischsets - ein verspätetes Geburtstagsgeschenk für eine liebe Bekannte, die schon im Februar ihren Geburtstag gefeiert hat und kommende Woche beschenkt werden soll.
NUR ZWEEIIII? - haben meine zwei Mädels bestürzt gefragt. Ja, nur zwei. H. hat in ihrem Wohn-/Esszimmer einen netten kleinen Tisch mit zwei Stühlen am Fenster stehen, wo zwei Leute ganz gemütlich beim Essen sitzen können, und diese zwei können dann in Zukunft beim Essen regenbogenbunte gute Laune bekommen - hoffe ich.


Kaum zu glauben, aber ich aber die Sets eigentlich ganz gut gebügelt ... und trotzdem sehen sie nach kurzer Zeit wieder zerknittert aus. Ob es am Thermolam liegt, das ich als Zwischenschicht verwendet habe? (Das war das erste Mal, dass ich mit Thermolam gearbeitet habe, mir fehlen die Erfahrungswerte.)


Das Besteck habe ich mit silbergrauem Maschinenstickgarn appliziert. Vorher hatte ich gedacht, dass die Zacken beim Messer besonders schwierig sein würden ... und dann gingen die ganz einfach, weil ich einfach ohne anzuhalten den Stoff beim Nähen hin und her gedreht habe. Ich war ganz überrascht, wie gut das geklappt hat. :-)


Dafür war die Gabel dann recht mühsam ...


Für die Rückseite habe ich den schönen Riley Blake Rainbow Chevron verwendet.


Wenn mein großes kleines Mädchen irgendwann beim Essen ein bisschen weniger kleckert, werde ich ähnliche Sets auch für uns zuhause nähen, die würden mir nämlich auch sehr gefallen.

Hier unten ist immer noch Platz für eure regenbogenbunten Herrlichkeiten. Ich freue mich, dass wir gemeinsam schon so viele regenbogenbunte Werke sammeln konnten. Gerade wenn draußen alles grau und kalt ist, tut eine große Portion Regenbogenbunt richtig gut, finde ich. :-)
Hier könnt ihr immer noch eure neuen und alten regenbogenbunten Werke verlinken - egal ob genäht, gestrickt, gehäkelt, gemalt, gebacken, gekocht, ge-was-auch-immer-rt -, egal ob neu oder alt, Hauptsache regenbogenbunt und von euch selbst gemacht und nicht bereits in Rainbow Style Week 1 oder 2 gezeigt. Ich freue mich weiterhin auf eure Werke! :-) Näht und werkt bunt!



Freitag, 15. März 2013

Rainbow Style Week 3 (5): Regenbogen-Wohnzimmer


Wir sind schon bei Tag 5 der dritten Rainbow Style Week angelangt. Heute zeige ich euch, wie ich unser Wohnzimmer im Farbrausch verwandelt habe.
Auf dem Bild oben seht ihr die drei Kissen und den Leseknochen, die ich regenbogenbunt für unser rotes Sofa genäht habe: ein quadratisches Kissen mit Regenbogen-Katzen-Appli (hinten Regenbogenkatzenstoff), ein kleines Regenbogenpeace-Kissen mit vielen bunten Häkel-Applis, ein rechteckiges Kissen mit gepatchtem Regenbogen und grellbuntem Regenbogen-Peace-Stoff auf der Rückseite und ein regenbogenbunt gepatchter Leseknochen für mich.


Außerdem habe ich vor drei oder vier Wochen endlich die gestrickte Regenbogen-Decke fertig bekommen, die ich euch hier bei der Rainbow Style Week II schon mal unvollendet gezeigt hatte. Sie ist herrlich kuschelweich und angenehm geworden, wir werden bestimmt das eine oder andere Mal drum streiten müssen ...


Neben der Sitzecke im Wohnzimmer steht ein kleines Tischchen, auf dem meine große Tochter ihre Kakteen und Sukkulenten sammelt (und leider nur sehr selten gießt, meistens muss ich das machen ...). Diese Ecke haben wir nun auch ein bisschen bunter gemacht, meine Mädels und ich haben dazu Anfang der Woche einen halben Nachmittag lang Spaß mit Fimo gehabt. (Ein Blick auf das Foto zeigt, dass wir dabei auch zwölfzigtausend Knöpfe gemacht haben, mal sehen, wann wir die je verarbeiten werden ... *g*) Der Weihnachtskaktus blüht übrigens seit Anfang Dezember schon das dritte Mal ... seltsam.


Gleich nebenan steht auch unser Osterstrauß, wo wir jedes Jahr mehr oder weniger die gleichen Ostereier auf "Palmkatzerln", wie das bei uns in Ostösterreich heißt, aufhängen. Einige der Eier sind noch von meiner Mutter/Großmutter/Urgroßmutter bemalt/umhäkelt, aber immer wieder mal geht ein Ei zu Bruch, deshalb habe ich dieses Jahr mal ein Ei neu bemalt, natürlich auch in Regenbogen. Das grüne Ei unten ist noch von meiner Mutter, mehr als 40 Jahre alt.


So, jetzt seid ihr gleich durch mit den vielen Bildern. ;-) Einmal gehts noch - auch die Katzen müssen beim Regenbogenwahnsinn mitmachen bei uns. Alle meine Katzen stehen sehr auf echte amerikanische Katzenminze, und da ganz besonders auf Catnip-Spielsachen von Yeowww. Ich bestelle meine zum Beispiel hier, so auch diesen Regenbogen.


Hier unten seid jetzt weiterhin ihr dran! Hier könnt ihr immer noch eure neuen und alten regenbogenbunten Werke verlinken - egal ob genäht, gestrickt, gehäkelt, gemalt, gebacken, gekocht, ge-was-auch-immer-rt -, egal ob neu oder alt, Hauptsache regenbogenbunt und von euch selbst gemacht und nicht bereits in Rainbow Style Week 1 oder 2 gezeigt. Ich freue mich weiter auf eure Werke! :-) Näht und werkt bunt!