Donnerstag, 29. März 2012

Zum Nachrechnen


Mein großes kleines Mädchen ist heute 7 Jahre alt geworden! Gerade war sie noch mein kleines, gemütliches Baby ... hach, die Zeit vergeht so schnell!
Zum Geburtstag gibt es dieses Jahr ein Shirt zum Rechnen - mal sehen, ob IHR das schafft. ;-) (Mein Mann findet es nämlich zu schwierig.)


4 Tulpen plus 3 HHL-Gänseblümchen ergibt ... Frühling! Oder auch 7, wie man will. Je nachdem, ob man vorne oder am Rücken guckt.


Schnitt ist "Antonia" von Farbenmix, fliederfarbener Interlock und der HHL-Daisy-Interlock in einer Lieblingsfarbkombi sind die wichtigsten Zutaten.

Hier noch ein paar Nixenparty-Deko-Fotos:





Übermorgen steigt unser Fest, Bilder reiche ich dann am Montag nach.
Deshalb schon heute: Habt ein gemütliches Wochenende!

Dienstag, 27. März 2012

Nixen-Party reloaded (3)



Noch ein paar Tage bis zu F.s zweiter Nixenparty - und gestern habe ich endlich den Stapel Party-Kleidchen für die kleinen Nixen fertig bekommen.
Ich habe mir so wenig Arbeit wie möglich gemacht und ähnlich wie in dieser Anleitung einfach gekaufte Shirts unten abgeschnitten und zwei eingekräuselte Stoffstreifen angenäht. Aber ein wenig Arbeit war es dann doch für acht Kinder ... besonders die 25 Meter Rollsaum waren recht langweilig. ;-)


Vorne drauf habe ich noch Velours von hier gebügelt.


Für die Schatzsuche habe ich die Kuverts diesmal selbst gebastelt (ich habe wohl zu viel Zeit?!), weil sie im Schreibwarengeschäft nie türkisfarbene Kuverts haben ... und so sieht es aus, wenn ich mal schnell ein Bild machen will:


Ksch, ksch, Kater .... so:


Und noch mal die Rückseite, sonst seht ihr ja gar nicht, dass es wirklich Kuverts sind:


Das letzte, was ich für die Party genäht habe, ist das hier:


Damit lässt es sich prima Sack ... äh ... Flossen-Hüpfen:


Schon frisch eingesaut mit Grasflecken ... äh ... Algenflecken. ;-)

4 Tage noch bis zum Fest ... genäht wird dafür jetzt nichts mehr, aber zum Basteln, Backen und Vorbereiten bleibt noch einiges.


Freitag, 23. März 2012

Nixen-Party reloaded (2)


Allzu große Fortschritte habe ich bei der Party-Vorbereitung noch nicht gemacht, aber ein paar Sachen sind immerhin doch fertig geworden: Ganz wichtig - die Beutel zum Sammeln von Preisen und Schätzen! :-)
Die Party-Täschchen machen jedes Mal einiges an Arbeit und hinterher fällt mir auf, dass die Täschchen bei den meisten nie wieder verwendet werden - irgendwie schade. Deshalb habe ich diesmal "Swimmy"-Beutel nach dem Freebook von Farbenmix genäht - innen mit beschichtetem "Staars"-Stoff bzw. Wachstuch - und hoffe, dass ich den einen oder anderen Beutel im Sommer im Freibad wieder treffen werde.

Der Geburtstagskind-Swimmybeutelfisch trägt eine Krone!


Ganz zufällig hatte ich während der Arbeit eine lustige Idee - nachdem die beschichteten Stoffe in den amerikanischen Shops immer "laminated" heißen, könnte man doch auch selbst mal Stoff ins Laminiergerät stecken, oder?
Ganze A4-Stücke Stoff laminieren geht nicht wirklich gut, aber kleine Stücke klappen prima - hier seht ihr meine ersten laminierten Getränkeuntersetzer, alle aus Stoff:
(Und wo ich schon am Laminieren war, habe ich noch Glitzerpapier und Faserpapier laminiert und etwas Deko gebastelt.)




Zuletzt zeige ich euch noch, was ich diesmal mit den Kindern basteln möchte: eine Wind-/Klangspiel.


Zuerst müssen wir aus Fimo Muscheln und Sterne ausstechen und durchlöchern und später, wenn das Fimo gehärtet ist, alles auf hauchfeinen, weichen Draht auffädeln. Meint ihr, siebenjährige Mädchen schaffen das? Zuerst war ich ganz sicher, aber inzwischen beschleichen mich schon leise Zweifel. Wollte meine Kinder probebasteln lassen, aber die weigern sich: "Mamaaa, das ist doch für die Paaarty! Du verdirbst uns den Spaß, wenn wir das schon vorher basteln."
Ach so. Naja, wahrscheinlich muss ich mich einfach überraschen lassen. Notfalls muss auch Mr. Kitzkatz beim Basteln helfen.


Noch 8 Tage bis zur Party, noch viel zu erledigen.

Mittwoch, 21. März 2012

Mit dem Tiger nach Nepal


... Abfahrt heute Morgen! :-)
Eine liebe Freundin meiner Mädchen, A., ist heute Morgen mit ihren Eltern zu einer dreiwöchigen Reise in ihr ursprüngliches Heimatland Nepal aufgebrochen. Schon im Jänner hatte ihre Mutter sich von mir "bei Gelegenheit" auch so ein Malbuch für unterwegs gewünscht und nun habe ich mich kurz vor der großen Reise sehr, sehr beeilt, um das Buch noch rechtzeitig fertig zu bekommen.

A. ist so gar kein typisches Mädchen aus der rosa-lila-Fraktion, dafür mag sie kräftige Farben und liebt Tiere, am allerliebsten hat sie Tiger. Deshalb habe ich mit recht viel Mühe einen Ausmal-Tiger auf das Malbuch appliziert:


Zuerst habe ich die Konturen des Tigers appliziert, dann einen aus Kaffe-Fassett-Stoff ausgeschnittenen Buntstift aufgenäht und zuletzt mit Stoff-Wachskreide ein wenig Tiger ausgemalt.


Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, aber ich war überrascht, WIE lange ich dafür gebraucht habe - doch einige Stunden insgesamt.
Und so hat der Tiger von hinten ausgesehen, vorm Abschneiden der Fäden:


Richtig wild, oder? :-))
Dabei ist es ein lieber Tiger.


Innen habe ich "Staaars"-Stoff verwendet; fertig befüllt kann ich euch leider kein Foto mehr zeigen, weil ich wirklich auf den letzten Drücker fertig geworden bin, das Ding geschnappt habe, damit in die Schreibwarenhandlung gehastet bin, dort schnell Stifte, Radiergummi und Spitzer in die Laschen gesteckt und dann in Windeseile zum Haus von A., wo das Malbuch gleich im Handgepäck verstaut wurde.


Gute Reise, A., U. und B.! Und kommt gesund und munter wieder zurück, wir freuen uns schon jetzt auf einen spannenden Reisebericht!

Dienstag, 20. März 2012

Sylt im Frühling


Naja, stimmt nicht ganz: "KLEIN Sylt im Frühling" sollte es heißen. Auf Sylt war ich nämlich noch zu keiner Jahreszeit, da könnte ich euch keine eigenen Bilder zeigen.

Frühling ists geworden, juhuu! Und das große kleine Mädchen ist über den Winter gewachsen wie Unkraut, die dünnen Jacken vom Vorjahr passten nicht mehr. Das große Mädchen wollte seine Jacke allerdings noch nicht weitervererben und das einzige Kindermoden-Geschäft vor Ort hatte nur Softshell-Jacken im Sortiment - die mögen meine Süßen leider nicht. Also musste flugs übers Wochenende eine Jacke genäht werden, wofür ich meine Party-Vorbereitungen (siehe vorheriges Post) unterbrechen musste.

Ich dachte gleich an den Farbenmix-"Izzy", den ich so gerne mag, aber Frau Tochter äußerte ein klares Nein zu "Kapuze" und zu "asymmetrisch". "Klein Sylt" hatte ich ohnehin schon lang auf meiner Liste stehen, also habe ich den mal ausprobiert. Außen apfelgrüner Taslan, innen ein rosa-geblümter Jersey mit Vögelchen von Frau Pfirsichpflücker, rundherum eine Menge Appli-Blumen und ein schönes Webband von den Lieblingsstücken.



Die Blümchen hätte ich wahrscheinlich bequem mit der Stickmaschine machen können, aber wo wäre dann der Spaß geblieben? Also habe ich sie natürlich applizieren müssen.




Frau Tochter ist zum Glück einigermaßen zufrieden, nur die Taillenriegel kamen uns bei der ersten Anprobe etwas zu eng vor, da habe ich nach dem Fotomachen noch ein zweites Paar Snaps angebracht, damit die Jacke hinten etwas mehr Bewegungsfreiheit bietet.





(Am Spielhausdach sitzt - wie könnte es bei uns anders sein - eine Katze, deshalb auf diesem Foto das erste natürliche Grinsen ... Und wer ganz genau hinschaut, kann noch ein Detail entdecken: Gestern durften endlich die medizinischen Ohrringe vom Arzt rausgenommen und durch andere ersetzt werden! Yeah! Heute morgen haben alle beide schon eine Ewigkeit vorm Spiegel gebraucht, um passende Ohrringe anzulegen. Hilfe!)

Freitag, 16. März 2012

Nixen-Party reloaded (1)


Der März schreitet voran und F.s Geburtstag (29.3.) rückt immer näher ... treue Langzeitleserinnen wissen, was das bedeutet: Der Party-Wahnsinn steht bevor!
Während meine Große Jahr für Jahr im Herbst ihre Gruselparty schmeißen will, gibt es für meine große Kleine heuer zum zweiten Mal eine Nixen-Party. (Wer Lust zum Nachlesen hat, was wir letztes Jahr nixenmäßig gemacht haben, guckt bitte hier, hier, hier und hier.)
Als erstes brauchen wir natürlich Einladungskarten, die haben wir diese Woche nach einer Anregung aus diesem Buch gebastelt und F. war gestern Abend schon furchtbar aufgeregt, weil sie die Einladungen heute in der Schule verteilen darf.

Für die Party wollte ich diesmal sehr gerne Cake Pops und Regenbogenkuchen ausprobieren, die wurden gestern von meinen lieben Besucherinnen gleich mal testgegessen.


Die Cake Pops fanden fast alle lecker, nur mein Bald-Geburtstagskind leider nicht.
Dafür schmeckt ihr der unvermeidliche, ewig gleiche Ameisenkuchen auch dann noch, wenn er regenbogenbunt eingefärbt ist. Den blauen Überzug mag sie aber schon wieder nicht so gerne ... dabei wäre der so hübsch. Naja, das müssen wir für die Party noch verhandeln.


Genäht habe ich auch schon etwas fürs Fest - ein paar lustige Bohnen-Fische zum Werfen. Buttintte-Schuppenstoff mit Knopfaugen, gefüllt mit Bohnen:


Die Bohnenfüllung macht die Fische schön griffig und gibt ihnen bei Bedarf auch Stand. Mal sehen, wer die meisten in den Korb werfen kann!


Die Schatzkiste aus dem vergangenen Jahr ist für die Schatzsuche schon wieder gut befüllt - die hübschen Muscheltäschchen von Haba habe ich bei Jako-o im Outlet entdeckt.


Und unsere Preise-Kiste ist auch schon rappelvoll ... als nächstes werde ich die Beutel nähen, in denen die gewonnenen Schätze verstaut werden können.


Party-Kostüme habe ich auch wieder geplant - wenn mir die Zeit nicht zu knapp wird. Aber einstweilen sieht es noch locker aus - der Party-Countdown sagt: NOCH 13 TAGE bis zum Fest. :-)

Mittwoch, 14. März 2012

Katzen und Löwen


Schon wieder Katzen bei mir, jaaa. Ich kann eben nicht anders.
Hier vier Mugrugs für meine zwei liebsten Freundinnen, die beide im März Geburtstag haben und beide Katzen sehr gern mögen - wie könnte es auch anders sein. ;-)

Johanna, eine meiner ersten regelmäßigen Leserinnen ♥, hat das Vorrecht beim Aussuchen. Also, welche beiden möchtest du? Ich habe zwei muntere Katzen:


Und zwei schlafende Faulpelze:


Die "Pärchen" können natürlich auch getrennt werden. ;-)
Auf der Rückseite gibt es vier verschiedene Katzenstoffe - davon habe ich ja genug ...


Und wo bleiben in diesem Post die Löwen?
Kommen ja schon!

L.s Lehrerin feiert heute Geburtstag und weil L. immer noch in die "Löwenklasse" geht, haben wir der Lehrerin aus passendem Stoff eine Mappe genäht:


Dieser geniale Stoff ist ein Jersey von Lieblingsstücke (haben wir mit Schabrackeneinlage verstärkt), bei dem die halbe Stoffbreite Löwen von vorne und die halbe Stoffbreite Löwen von hinten zu sehen sind - meine Kinder haben sich richtig schief gelacht darüber. :-)) Wir haben einfach ein passendes Stück aus der Mitte zugeschnitten.


Mein großes neunjähriges Mädchen hat schon fast alleine genäht, nur das Schließen der Wendeöffnung war ihr zu knifflig.


Das Geschenk wird heute in der Klasse versteckt (die Kinder bekommen zum Geburtstag von der Lehrerin immer ein Ü-Ei versteckt) und hoffentlich lange nicht gefunden - wünscht sich L., die die Mappe übrigens am liebsten selbst behalten hätte.