Samstag, 24. Juli 2010

Ciao!

Familie Kitzkatz verabschiedet sich in den zweiwöchigen Strandurlaub.
Auf Wiederlesen Mitte August!


Freitag, 23. Juli 2010

Gut verpackt

... muss mein neues Netbook sein, damit es mit in den Urlaub darf.
Zwar werde ich den ganzen Urlaub offline verbringen, aber zum Fotos abspeichern und DVDS gucken nehmen wir das Ding doch mit.

Deshalb hat es heute noch eine neue Hülle nach dem Farbenmix-E-Book "Alexia" bekommen:


Innendrin ist viel Platz für Netbook und alles Zubehör; dank einer dicken Fleece-Futter-Schicht ist alles gut geschützt.


Schnitt: FM Alexia, Außenstoffe: Lederimitate von Textil Müller Kritzendorf; Innenstoff Ebay-Fund

Donnerstag, 22. Juli 2010

Praxistest bestanden

:-)
Gestern ists doch noch etwas geworden mit der neuen Badetasche.
Heute haben wir sie auf einen schnellen Besuch ins Freibad mitgenommen und ordentlich vollgepackt - und waren sehr zufrieden damit. Es passt viel hinein, sie trägt sich angenehm und dank Wachstuch-Außenseite verträgt sie auch ein paar Wasserspritzer.

Also, der Urlaub kann kommen!




Schnitt: Farbenmix Lilleström, Wachstuch von Ikea, Fische-Außenstoffe von Komolka und Ebay

Dienstag, 20. Juli 2010

Urlaubsvorbereitungen

Nur noch wenige Tage bis zu unserem Urlaub - und entsprechend wenig Zeit, um noch ein paar Dinge dafür zu nähen, dabei hätte ich noch soo viel vorgehabt!

Immerhin konnte ich wieder ein paar Dinge erledigen.
Auf der Liste standen auch zwei weite Beachvolley-Shirts für meinen Mann, den ich nur ganz selten benähen darf. Die Farben hat er selbst "bestellt", ich habe ein blaues (siehe Foto) und ein unifarbenes schwarzes Shirt genäht, den Schnitt habe ich von einem vorhandenen bequemen Nike-Shirt abgenommen.



Die vor einiger Zeit entstandene iPod-Tasche nach dem E-Book von Machwerk hat sich im Alltag sehr gut bewährt und war in letzter Zeit immer als Geldtasche fürs Schwimmen gehen im Einsatz, deshalb musste jetzt noch eine zweite Tasche her, damit der iPod dann auch am Strand gut verstaut ist.

Wachstuch von Amy Butler bei Renee-D, Innenstoff unifarben von Michas, gemustert von Michael Miller/Giraffenland
Jetzt hoffe ich, dass ich zwischen x Terminen und anderen Vorbereitungsarbeiten noch Zeit für eine neue Badetasche finde ...


Samstag, 17. Juli 2010

Serienproduktion

Der Urlaub am Meer rückt immer näher und Großkind hatte immer noch nur vier Kleider im Schrank, deshalb war es allerhöchste Zeit, in die familieninterne Kleider-Massenproduktion einzusteigen.
Die zwei Tage unfreiweillige Internetabstinenz habe ich deshalb genützt, um noch vier Kleidchen nach dem superschnellen FM-Spaghettiträgertop-Schnitt zu machen:

(bedruckter Jersey: Fabric Fairy, unifarbener Jersey: Michas, Schrägband: Textil Müller)

(Polojersey, Jersey von Hilco bei Michas, Schrägband ebenso)

(Viskosejersey und lila Jersey von Michas, Schrägband von Textil Müller)


(Hilco Herzchen-Jersey von Königreich der Stoffe, Appli-Stoff: Ebay-Fund)






Mittwoch, 14. Juli 2010

Lila


Lila ist ja die Lieblingsfarbe meiner Großen, deshalb durfte ich mal wieder ein richtig schön lilafarbenes Kleid nähen und auch wieder einen meiner länger gehorteten Lieblingsstoffe verwenden, nämlich diesen schönen Flower-Child-Stoff von Robert Kaufman.
Daraus geworden ist eine "Vida" von Farbenmix in Lila und Gelb:


Stoffe: Robert Kaufman "Flower Child" vom Giraffenland, Robert Kaufman "Girl Scouts" vom Fatquartershop, alle anderen von Michas;
Stickdatei von Luzia Pimpinella/Huups!,
Regenbogen-Webband von Lieblingsstücke

Sonntag, 11. Juli 2010

Lieblingsstoff

Gerne stöbere ich in Stoffgeschäften - meistens online, weil es bei uns am Land keine Stoffläden gibt, aber ab und zu auch mal in der großen Stadt ;-) im "richtigen" Geschäft.
Bei einem kleinen Stoffkaufrausch im "Giraffenland" in der Währinger Straße in Wien habe ich diesen Schatz von Patty Young for Michael Miller entdeckt und mich gleich verliebt:

Das ist nun schon ein halbes Jahr her und immer, wenn ich mein Stoffchaos zwischendurch sortiert habe, habe ich mich ganz besonders über diesen einen Stoff gefreut, der so frisch und sommerlich leuchtet.
Jetzt ist ein leuchtendes Sommerkleid für meine Fünfjährige daraus geworden:



Schnitt: Farbenmix "Madita", Stoffe von Giraffenland und Michas, Stickdatei von Stickbär

Freitag, 9. Juli 2010

Zweimal gehts noch!

Der verlängerte Spaghettiträgertop-Schnitt ist uns sympathisch - ich näh ihn gern und die Mädels tragen ihn gern, deshalb gehts gleich weiter mit sommerlichen Kleidern:


Eigentlich habe ich wieder für jedes Kind ein Kleid genäht, aber das zweite Model war gerade nicht verfügbar ;-), deshalb präsentiert F. beide Varianten:


Schnitt: FM-Spaghettiträgertop; Jersey türkis-bunt geblümt von der Traumwerkstatt; Jersey grau-geblümt vom Königreich der Stoffe



Mittwoch, 7. Juli 2010

Rot, rosa und pink

Wochenlang hatte ich keine Lust, Sommerkleider zu nähen, weil das Wetter einfach nicht dazu gepasst hat ...
Jetzt, wo es endlich sommerlich ist, heißt es deshalb fleißig sein.
Und weil bei uns im Garten gerade alle Herrlichkeiten rot, rosa und pink sind ...







... habe ich die bequemen Jersey-Kleider auch in solchen Farben nähen wollen.
Hier also unsere ersten Sommerkleider für richtig heiße Tage:


links: Hilco Campan von Wunderwutzi und Stickdatei von Emblibrary,
rechts: Stenzo-Jersey vom Königreich der Stoffe und Fisch-Appli aus einem Ebay-Fund,
Schnitt beide: verlängertes Spaghettiträgertop von Farbenmix






Montag, 5. Juli 2010

Love & Peace

Rechtzeitig zum Wochenende ist noch ein T-Shirt für mich fertig geworden - endlich habe ich einmal den "Hilde"-Schnitt in der größten Kindergröße für mich ausprobiert.
Mit dem Ergebnis bin ich so mittel zufrieden, aber von der Größe her passt es schon mal, also werden wohl noch weitere Hildes für mich folgen ...

Interlock&Campan von Hilco/Micha, Peace-Zeichen aufgedruckt mit Stofffarbe

Und weil ich fröhlich bunte Sachen nicht nur für Kinder mag, habe ich mir am Samstag etwas hübsches Buntes gekauft, das ich euch nicht vorenthalten möchte: eine regenbogenbunte Jersey-Jacke aus Nepal. Vielleicht kann ich eine kleine Version für meine Mädels bei Gelegenheit nachnähen, wenn ich mal einen sehr geduldigen Tag habe ...




Freitag, 2. Juli 2010

Ratzfatz

In den letzten Tagen habe ich leider nichts Neues fertig gebracht, weil wir so sehr mit dem Basteln von Danke- und Abschiedsgeschenken für Lehrerinnen und Kindergärtnerinnen beschäftigt waren ...

Dafür zeige ich euch heute eine Sammlung von Taschen, die alle nach einem super einfachen Schnitt entstanden sind und ruckizucki genäht werden können.

Der Freebook-Schnitt "Ratzfatz-Tasche" von Farbenmix war der erste Taschenschnitt, den ich vor eineinhalb Jahren probiert habe.

Die erste Tasche ist nicht so ganz geglückt und trotzdem bei uns immer noch im Einsatz, weil ich dafür leichtsinnigerweise den superseltenen Püreh-Stoff verwendet hatte.

In leichter Abwandlung habe ich seither viele solcher "schnellen" Taschen genäht und in Farbe und Motiv an den Geschmack des Empfängers oder an den Schenk-Anlass angepasst.



Hier eine Tasche für meine liebe Schwiegermutter als Dankeschön fürs Katzensitten während unseres letzten Sommerurlaubs - auf der einen Seite mit dem Konterfei von Kater Fritzi, auf der anderen Seite mit dem Köpfchen von Katze Pinky. ;-)



Und weil es letzten Sommer gerade so viel Spaß gemacht hat, habe ich auch die netten Damen von der italienischen Wohnungsvermittlung, die uns Jahr für Jahr so gut versorgen, mit einer passenden Tasche zwangsbeglückt:

Am häufigsten habe ich Ratzfatz-Taschen mit dem Wahrzeichen unserer Stadt verziert, hier nur eine kleine Auswahl:





Für Freundinnen meiner Großen habe ich, dem Geschmack der Beschenkten entsprechend, Geschenktaschen für Geburtstage nähen dürfen, einmal im Disney-Look und einmal mit Pferde-Motiven in Wunschfarben.

Das Hannah-Montana-Logo habe ich aus dem Netz heruntergeladen, auf T-Shirt-Folie ausgedruckt und dann aufgebügelt.





Die letzte Ratzfatz-Tasche ist jetzt schon einige Monate her und war eine Verpackung für ein nettes Buch:

Und die nächste Tasche wird eine große Bade-Strand-Tasche sein, denn der diesjährige Sommerurlaub rückt immer näher - jippie!